Dharma Sangha Österreich ist eine Gruppe von Frauen und Männern, die miteinander versuchen, Buddhismus in ihrem alltäglichen Leben zu üben und zu verwirklichen.

Dabei ist die Gruppe gleichermaßen weit offen für BuddhistInnen und Nicht-BuddhistInnen für AnfängerInnen und Fortgeschrittene, für Jüngere und Ältere.

Dharma Sangha bietet die Möglichkeit zu:

  • gemeinsamen Meditationen (Zazen), viermal in der Woche, morgens, abends oder nachtmittags
  • regelmäßigen „Praxissonntagen“, an denen wir intensiver Zazen üben, aber auch miteinander über unsere Erfahrung sprechen und gemeinsam essen (entweder formell im Schweigen oder auch einfach nur Gasthaus)
  • Seminaren mit unseren LehrerInnen

Unsere Veranstaltungen finden entweder im Meditationszentrum „der mittlere weg“ (Biberstrasse 9/2, 1010 Wien) oder im Zendo in der Cottagegasse (Cottagegasse 19a/3, 1180 Wien) statt

Die Lehrer unserer Gruppe sind Zentatsu Baker Roshi und Ryuten Paul Rosenblum. Beide stehen in der Lehrlinie von Dongshan, einem chinesischen Zen-Meisters des 9 Jahrhunderts. Sie sind Schüler Shunryu Suzuki Roshis, dem Gründer des San Francisco Zen Center und Autor des Buches „Zen Geist, Anfänger Geist“. Baker Roshi ist Suzuki Roshis Dharma-Nachfolger und Lehrlinieninhaber.

Dharma Sangha Österreich ist eng mit dem Dharmazentrum Quellenweg verbunden www.dharma-sangha.de. Das Dharmazentrum Quellenweg bietet die Möglichkeit zu einem, an der klösterlichen Praxis der Zen Tradition angelehnten Leben.